Urlaub in Dorum

Urlaub im Nordseebad Dorum in Niedersachsen

Das Nordseebad Dorum hat nicht nur einen schönen Strand und Wattenmeer zu bieten.
Wer Urlaub in Dorum macht kann viele Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Im Niedersächsischen Deichmuseum wird der Deichbau und Küstenschutz des niedersächsischen Küstengebietes erklärt. In sieben verschiedenen Abteilungen lernt man etwas über Gezeiten, Deichbau und Küstenschutz.

Der schwarze, bakenähnliche Turm an der Kante des Deichvorlandes in Dorum-Neufeld ist der Leuchtturm "Oberevesand" ist das Wahrzeichen Dorums. Der seit 2003 existierende Leuchtturm dient mit seinem weißen Leuchtfeuer als Wegweiser für Krabbenkutter, Seglern und Motorbooten.

Wer am liebsten das Wattenmeer mit seinen zahlreichen Tierbewohnern erkunden möchte, kann im Dorumer Nationalpark-Haus Führungen wie Wattwanderungen, Beifangbestimmungen der Wurster Krabbenfischerei, Vogel- und Salzwiesenführungen buchen. In der Ausstellung „Watt, Nationalpark, Nordsee„ erhalten Groß und Klein Informationen über die Bewohner der Nordseeküste.

Wer lieber auf dem Trockenem steht und sich für Kutter interessiert sollte Dorums malerischen Kutterhafen besichtigen. Hier finden sich bunt bemalte Kutter, zum Trocknen aufgehängte Fischer- netze sowie der Geruch nach Meer und Salz.
Krabben werden dort fangfrisch zum Verzehr angeboten.

Muschelfreunde kommen im kuriosen Muschel-Museum auf ihre Kosten. Das Museum beherbergt eine in jahrzehnterlanger, weltweiter Sammeltätigkeit zusammengetragene, einmalige Sammlung von Meeres-Muscheln und See-Schnecken.
Mit lustigen Fantasienamen werden die Muscheln versehen und rufen ein leichtes Schmunzeln bei den Besuchern hervor.